Krups-FDK452-Sandwichtoaster-Test
  • Hersteller:
    Krups
  • Modell:
    FDK 452
  • Leistung:
    850 Watt
  • Material:
    Metall
  • Extras:
    Backampel

Der Krups FDK 452 stellt die Weiterentwicklung des überaus erfolgreichen Modells FDK 451 dar. Grundlegend geändert hat sich nur das Innendesign. Wurden beim FDK 451 die Toasts noch in zwei Dreiecke zerteilt, bleiben beim Nachfolger die Scheiben ganz. Wir haben die überarbeitete Version dieses beliebten Sandwichmakers ausprobiert.

Der Krups FDK 452 in der Praxis

Wie bereits der Vorgänger macht auch das Modell FDK 452 einen wertigen und hervorragend verarbeiteten Eindruck. Die Toastplatten sind extra tief, sodass man problemlos einmal etwas mehr Fülling ins Sandwich füllen kann. Zudem sind sie antihaftbeschichtet. Das fertige Sandwich lässt sich ohne viel Mühe nach dem Backen entnehmen und auch die anschließende Reinigung geht spielend von der Hand.

Was beim Krups FDK 452 insbesondere begeistert, ist die sehr gleichmäßige Wärmeverteilung. Sind bei Billig-Toastern häufig einige Ecken sehr dunkel, die anderen noch blass, punktet der Krups Sandwichmaker mit gleichmäßigen Goldbraun. Die automatische Temperaturregelung erlaubt es stets den perfekten Bräunungsgrad zu treffen.

Dank des großen wärmeisolierten Griffs kann das Gerät auch gefahrenlos von Kindern bedient werden. Die Anti-Rutschfüße an der Unterseite des Sandwichtoasters sorgen für sicheren Halt.

Fazit des Krups FDK 452 Testberichts

Wie schon der Krups FDK 451 ist auch der Nachfolger sicher eines der besten Sandwich-Geräte im Handel. Die gute Verarbeitung und leichte Handhabung machen es zur Empfehlung, auch wenn man vergleichsweise etwas mehr Geld ausgeben muss.

Aktueller Preis: Krups FDK 452 auf Amazon.de*
Krups-FDK-451-452-Bewertung